Jugendämter Deutschland

Unterstützung

Wir bitten um Unterstützung

Wie wir schon darüber berichtet haben, stehen wir vor einem sehr großen Problem was die Kinder angeht und das würden wir gerne ändern, doch das ist alles nicht so einfach. Aus diesem Grund sind wir auf die Mithilfe anderer angewiesen. Wie Ihr sicherlich schon mitbekommen habt, bin ich nun mit Monika die aus Polen Krakow stammt seit 3 Jahren zusammen und wir haben einen gemeinsamen Sohn Mikel der am 16.06.2010 geboren wurde, des Weiteren erwarten wir noch einen Sohn im März 2012. Nun hat Monika noch vier weitere Kinder in Polen wie

Patricia 11 Jahre alt

Olivia, 10 Jahre alt

 

Kasper 6 Jahre alt

 

Gabriela 4 Jahre alt

 

Mikel 18 Monate alt

Diese leben zurzeit bei ihrem Vater Boguslaw Krawczyk in Polen bei Krakow was ein sehr großes Problem ist, denn dieser kümmert sich nicht um die Kinder die oft alleine sind, er trinkt sehr viel Alkohol und schreit die Kinder immer wieder an die sehr verängstigt sind. Weiterhin kann man ja auf den Bildern eindeutig erkennen das er gerne seinen Rausch ausschlafen muss.

Gekocht wird meistens in sehr goßen Mengen wie Schweinefüße das für mindestens eine Woche reichen muss, da er schon seit 12 Jahren Arbeitslos ist und sich nie um Arbeit gekümmert hat sowie keine Zeit hat um sich um die Kinder zu kümmern.

 

Wir versuchen nun schon seit drei Jahren die Kinder zu uns zuholen, doch  dies scheitert immer wieder daran, das wir keine Wohnung oder ein kleines Haus finden wo genügend Platz vorhanden ist. Leider ist Deutschland auch nicht gerade das Kinderfreundlichste Land, denn immer wenn wir sagen, wir haben zurzeit fünf Kinder und im März 2012 kommt noch ein Kind, dann hat sich der Traum schon erledigt. Des Weiteren, bin ich zurzeit auch Arbeitslos und habe im Moment nur einen 500,- Euro Brutto Job als Küchenmonteur und wir beziehen beide Harz 4 das ich gerne ändern würde, aber auch hier gibt es wiederum ein Problem.

Im Jahre 2002 war ich nebenberuflich in Düsseldorf für eine Diskothek als Türsteher beschäftigt und habe zwei Mädchen auf der Toilette Kokain abgenommen und dieses auf der gegenüberliegenden Polizeiwache abgegeben. Nach zirka drei Wochen erhielt ich dann vom Ordnungsamt Düsseldorf ein schreiben das ich im besitzt von Drogen war und müsste einen MPU Test machen, gegen diesen bescheid habe ich Einspruch eingelegt da ich nicht mit einem Auto gefahren bin und ich das Kokain bei der Polizei abgegeben habe. Das Ordnungsamt war der Auffassung, dies spiele keine Rolle, ich hätte das Kokain nicht an mich nehmen dürfen, der Besitz von Drogen ist schon strafbar und führt zu einem sofortigen Führerscheinentzug. So ging das hin und her, bis ich im Jahre 2004 nach Spanien gezogen bin und mir dort mein Anwalt dann ein Fax schickte, dass das verfahren eingestellt wurde. So zog ich im Jahre 2006 wieder nach Hamburg und hatte einen Spanischen Führerschein. Ich machte mir also über den Führerschein keine Gedanken und hatte auch mehrere Turen als LKW Fahrer von 7,5 Tonnen. Ich kam in Polizeikontrollen, Zollkontrollen und es war alles in Ordnung. Als ich dann im Jahre 2009 einen neuen Sehtest sowie Rotkreuz und Ärztliches Gutachten vorlegen musste, zog man meinen Führerschein ein da immer noch im Computer stand das ich im Jahre 2002 im Besitz von Drogen war. Als ich das klar stellen wollte, sagte der Beamte, das steht da so und ich weis auch nicht warum, das steht da nur, also könne er auch nichts machen, der Führerschein bleibt hier. Erst wenn ich einen MPU Test machen würde, sowie alle Tests habe und 200,- Euro bezahle sowie 80,- Euro für den neuen Führerschein dann würde ich diesen wieder bekommen. So war ich nun von heute auf morgen Arbeitslos und hatte auch keine 1000,- Euro für einen MPU Test. Als dann noch die Firma Pleite ging in der ich als Büroleiter gearbeitet habe musste ich wohl oder übel Arbeitslosengeld beantragen, aber da bekam ich nur Harz 4 weil ich eben nur geringfügig beschäftigt war.

Nun stehen wir heute wie so viele vor einen Scherbenhaufen voller Probleme und keiner der Ämter will oder kann uns helfen. Ich bin aber ein Mensch der niemals aufgibt und ich lebe nach dem Motte geht nicht, gibt es nicht und es gibt für alles eine Lösung wenn man will.  

Nun die Bitte an all diejenigen die uns eventuell helfen können oder möchten. Wir sind nach München gezogen weil ich schon von 1995 bis 2000 in München gelebt habe und ich hier Freunde habe die mir nach 11 Jahren sofort wieder geholfen haben damit wir einen neuen Start in München haben. Diese haben uns eine kleine 2 Zimmer Wohnung von 43 Quadratmeter besorgt die voll eingerichtet war aber leider doch sehr klein ist aber wir für den Anfang sehr zufrieden sind.  Des Weiteren habe ich hier einen Job auf 500,- Euro Basis Brutto als Küchenmonteur und muss auch die Möbel und  Kaution in kleinen Raten abbezahlen.  

Unser Ziel ist es auch die vier Kinder aus Polen zu holen, aber das geht nur, wenn wir eine größere Wohnung haben. Des Weiteren können wir den Kindern in Polen nichts Kaufen wie Kleidung und Lebensmittel. Weihnachten wird aus diesem Grund sehr schwer für die Kinder und uns, da wir sie auch nicht besuchen können, es fehlt einfach an allem. Wir würden uns sehr freuen, wenn es Familien gibt die uns eventuell mit gebrauchten Kindersachen wie Kleidung und Spielsachen unterstützen.

Schreiben Sie uns eine Mail unter Planetarium@hotmail.de

 

Hier haben wir auch noch eine Seite für die Leute, die gerne von Zuhause aus Arbeiten möchten. Schaut einfach mal vorbei was wir so machen. Nebenberuflich Geld verdienen

 

Von:
An: